KUW - Kirchliche Unterweisung

KUW – diese drei Buchstaben bezeichnen das Konzept der kirchlichen Unterweisung in der reformierten Berner Kirche. Die Angebote der KUW erstrecken sich über die ganze Schulzeit und bilden bis zur Konfirmation ein zusammenhängendes Ganzes. Wer die KUW besucht und konfirmiert werden möchte, verpflichtet sich, alle Termine zu reservieren und verbindlich daran teilzunehmen.

So ist die KUW aufgebaut

In der Unterstufe beginnt die KUW mit dem Einschreibe-Gottesdienst. Die Kinder hören Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament und sie lernen das Unser Vater und die Taufe kennen. Am Schluss feiern sie mit den Eltern ein Abendmahl.

In der Mittelstufe erfahren und erleben die Kinder, wie das Christentum von Israel zu uns nach Walterswil gekommen ist. Sie lernen etwas über Hintergrund, die Entstehung und die wichtigsten Inhalte der biblischen Bücher.

In der Oberstufe stehen Glaubens- und Lebensfragen am Übergang zum Erwachsenwerden im Mittelpunkt. Das Lager und die Konfirmation sind besondere Höhepunkte.

Unterrichtsformen

Kindergerechte KUW-Gottesdienste
Ganztage zu sechs Lektionen
Halbtage zu vier Lektionen
Doppellektionen
Vier Tage Konfirmandenlager

Mit den Kindern und ihren Eltern unterwegs

Die KUW begleitet die Kinder während der ganzen Schulzeit und unterstützt die Eltern in der religiösen Erziehung. Durch die längere Begleitung können die Inhalte der Unterweisung der Entwicklung der Kinder angepasst werden. Der Eintritt in die KUW beruht auf der freien Entscheidung der Eltern. Ein Austritt ist jederzeit möglich. Bei einem späteren Eintritt werden die versäumten Teile in geeigneter Form nachgeholt.